Warum Sprungtraining?

„Stange bleibt liegen“ reicht?

crash-srpung

Nun, euch vielleicht.

Dem Körper eures Hundes nicht.

Ein einziger Sprung verlangt von eurem Hund in so vielen Bereichen Fähigkeiten:

  • Kraft
  • Koordination
  • mentales Verständnis
  • Balance
  • Temporegulierung
  • evtl. Galoppwechsel
  • beim Anlaufen des Sprunges schon entsprechende Galopp- Anpassungen (Galoppwechsel, Versammlung, Streckung)

Dazu kommt der „kleine“ Ablenkungsfaktor: die Infos von euch als Hundeführer!

Leider bekommen nur wenig Hunde die Chance, die Handling Informationen des Hundeführers und diverse verschiedene Sprungübungen (wochenlang OHNE HF Bewegung) zu lernen.

Ziel meines Buches ist es, euch klarzumachen, dass allein das „einfache Hüpfen“ für den Hund wirklich schwer ist. Leider auch körperlich belastend, weshalb Fehler im Sprungbild zu einer unnötigen Belastung des Hundes führen.

Lernt von eurem Hund, dass es um mehr geht als nur „die Stange bleibt liegen“.